Blog

Warum lohnt sich eine Reise nach Apulien

Es ist in Reiseführern und Reiseblogs sehr beliebt 10 Gründe aufzulisten, wegen denen man an einen Ort oder in eine Region reisen soll.
Wenn mich jemand nach zahlreichen Reisen nach Apulien fragt, was sind denn die schönsten Orte und Erfahrungen, fallen mir diese Dinge ein ohne sie in eine Rangfolge setzen zu wollen:

1. Trani: die romanische Kathedrale San Nicola von Trani, nördlich von Bari, beeindruckte mich durch die Lage, direkt am Meer und die wunderbare Schlichtheit, innen und außen.
2. Castel del Monte: ein acheckiges Schloss durch den Stauferkaiser Friedrich II um 1250 erbaut.
3. Ostuni: eine weisse Stadt mit kleinen Gassen, schönen Restaurants und Geschäften.
4. Valle d'Itria: diese Landschaft mit hellbraunem Boden und Olivenbäumen soweit das Auge reicht, hat mit sehr beeindruckt. Dazwischen immer wieder Trulli, Steinhäuser mit konischem Dach.
5. Il Principe del Mare: ein kleines Häuschen mit Plastikstühlen direkt am Meer bei Fasano. Eigentlich meide ich Restaurants mit Plastikstühlen und hier sogar mit Plastiktellern aber in diesem Falle passt es, weil es keine Ansprüche hat. Das Besondere ist hier, dass keiner irgendetwas Besonders schön oder toll machen will, es ist einfach, wie es ist und die "ricci", die Seeigel, sind einfach frisch. Die Menschen sind einfach nett!
6. Fasano: ist eine kleine und gepflegte Stadt. Hier haben mich die Strassen aus weißem Marmor beeindruckt.
7. Locorotondo: der "Runde Ort" ist ein Kleinod und zeigt eine von diesen Kleinstädten in Apulien, die so sauber sind, wie man es in Süditalien kaum erwarten würde.
8. Das Essen: die Gastronomie ist ein Punkt für sich, weswegen es sich lohnt nach Apulien zu reisen. Die Produkte der Natur, Fisch, Fleisch und Gemüse, sind einfach gut und frisch, die Zubereitung von Käse, wie die Burata exzellent.
9. Isole Tremiti: diese kleine Inselgruppe vor dem Gargano, im adriatischen Meer, sind noch vom internationalen Tourismus nicht entdeckt worden.
10. Lecce: Kulturerbe der UNESCO, eine Stadt des Barocks, in der jedes Gebäude von einer glorreichen Vergangenheit erzählt.

 

 

 
zurück zur Liste